Gerücht: Corel soll Parallels übernommen haben


Laut “Tech Crunch” soll der Corel-Draw-Hersteller den Virtualisierungs-Spezialisten Parallells übernommen haben.

Wie die US-Seite

“Tech Crunch” berichtet
, soll Corel die für seine gleichnamige Virtualisierungssoftware bekannte Firma Parallels übernommen haben. “Tech Crunch” beruft sich dabei auf mehrere Quellen, Mitarbeiter von Parallels sollen bereits am Dienstag über den Aufkauf des nicht an der Börse notierten Unternehmens informiert worden sein. Von den beiden Unternehmen gab es bisher noch keine Bestätigungen, vermutlich ist die Übernahme noch nicht abgeschlossen.

Das

1999 gegründete Unternehmen
Parallels mit Firmensitz in Bellevue, Washington beschäftigt über 800 Mitarbeiter in 15 Ländern und ist Mac-Anwendern vor allem für seine Lösung Parallels Desktop bekannt. Die von Birger Steen geleitete Firma hat aber auch mehrere Firmenlösungen wie den Parallels Remote Application Server im Angebot. Corel hatte zuletzt die Firmen Mind Manager und Gravit übernommen und bietet aktuell ein sehr umfangreiches Angebot unterschiedlichster Lösungen.