Telekom: 250 Mbit/s für weitere 975.000 Anschlüsse


Die Deutsche Telekom erhöht die Anzahl der Super-Vectoring-Anschlüsse um weitere 975.000 in Deutschland.

Die Deutsche Telekom hat die Anzahl der Anschlüsse, mit denen die Kunden mit bis zu 250 Megabit pro Sekunde surfen können, in den letzten vier Wochen um 975.000 Anschlüsse erhöht. Das teilt die Telekom mit und liefert damit einen weiteren Stand des im Sommer 2018 gestarteten Super-Vectoring-Ausbaus.

Innerhalb der letzten 30 Tage wurden außerdem bei 60.000 Haushalten die Anschlüsse mit der Vectoring-Technik auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde beschleunigt. Dem

Telekom Ausbauticker
zufolge können damit knapp 29 Millionen Haushalte mit mindestens 100 Mbit/s im Internet surfen. Davon allein 22 Millionen Haushalte mit 250 Megabit pro Sekunde. Aktuell erfolgt der Ausbau des Netzes mit etwa 305.000 Haushalten pro Monat.

Als “klares Ziel” formuliert die Telekom: “Das Netz in Richtung Gigabit-Gesellschaft zu entwickeln. Basis ist das ständig wachsende Glasfasernetz der Telekom. Schließlich muss der Anschlussknoten, der den Kunden mit dem Kernnetz verbindet, mit Glasfaser angebunden sein. Dann können die Daten mit hohem Tempo fließen.”

Außerdem verweist die Telekom darauf, dass sie beim Ausbau deutlich aktiver als die Konkurrenten sei. “Von Nord nach Süd von West nach Ost, von der Metropole bis zur Gemeinde: Überall profitieren Menschen von der Arbeit der Telekom. So haben in den vergangenen vier Wochen unter anderem Dresden, Marl (NRW) und Rostock mit mehreren tausend Anschlüssen sowie Karby, Irrhausen und Züsedom mit mehreren Dutzend Anschlüssen profitiert”, so die Telekom in ihrer Mitteilung. Über die Website

telekom.de/schneller
erhalten Sie die Information, mit welcher Geschwindigkeit die Telekom einen Internetanschluss an Ihrem Standort anbietet.

Hier können Sie Ihre momentane DSL-Geschwindigkeit herausfinden